Sorgentod

Alte Prägungen und Muster erkennen,
deine Seele reinigen,
Fülle erleben.

Traumabegleitung

Kognitive Seelenarbeit

 

Auf den ersten Blick bringen wir Trauma gerne mit Gewalt, Unfällen und Tod, Naturkatastrophen oder anderen lebensbedrohlichen Situationen in Verbindung und das völlig zu Recht. Ich möchte den Blick jedoch noch etwas weiten und sehe Trauma als Folge jeglicher Situation in der wir nicht angemessen reagieren können, und nach dem „Ende der Gefahr“ nicht mehr wieder in Bewegung kommen.

In diesen meist unbewussten, seelischen Prozessen findet sich der Ursprung vieler körperlicher und psychischer Leiden. Er liegt meist in der sehr prägenden Zeit unserer Kindheit und Jugend, oder in der pänatalen Phase unserer Entwicklung in der wir eben noch nicht angemessen handlungs- oder reaktionsfähig sind.
Die Muster wiederholen sich im Alltag ständig, jedoch können wir sie im Alltagsbewusstsein nicht greifen und somit die krankmachenden Auslöser nicht beseitigen. Im Gegenteil: Die Blockaden sinken immer tiefer und verstärken damit unser Unwohlsein.

 

 

Mit der kognitiven Seelenarbeit – der Regressionstherapie nach Janos Prucsi helfe ich dir dabei, die krank machenden Prozesse zu erkennen und bewusst zu machen.
Bei dieser Methode wird der Patient in einen Zustand leichter Entspannung geführt (Alpha-Bereich), in dem das Bewusstsein vollständig erhalten bleibt, aber gleichzeitig ein Zugang zum Unterbewusstsein ermöglicht wird.
So können die Hintergründe der auftretenden Probleme aufgedeckt werden. Oft genügt bereits ein Bewusstmachen und Aussprechen der Erfahrungen, um die Prozesse aufzulösen.

Verwaiste Eltern

Als verwaiste Mutter ist mir die Begleitung von Müttern, Vätern und Geschwisterkindern im Abschieds-Prozess ein Herzensanliegen.

Es braucht an dieser Stelle nicht viele Worte, sondern vielmehr Verständnis und einen sicheren Raum in dem sich alles zeigen darf, was gerade da ist.

Ich glaube nicht, dass wir aus derartigen Erfahrungen (zumindest nicht nur) gestärkt heraus gehen. Es bleiben große Narben und die tun auch immer mal wieder weh. Doch wenn wir den Schmerz und unsere Verletzlichkeit zulassen und annehmen, können wir es schaffen, die Erfahrungen gut in unsere Geschichte zu integrieren. Dann dürfen die schönen Erinnerungen überwiegen und die Dankbarkeit uns erfüllen.

Ob während oder nach dieser Erfahrung des Loslassens – ich bin jeder Zeit gerne für dich da. Melde dich und wir finden gemeinsam heraus wie ich dich am besten auf deinem Weg unterstützen kann.

T 08806 ∙ 64 39 754